Mapa

Bezirk Olomouc (Olmütz)

Der Bezirks Olomouc [Olmütz] (www.kr-olomoucky.cz) besteht aus 5 Kreisen -Jeseník [Freiwaldau], Olomouc, Prostějov [Prossnitz], Přerov [Prerau] und Šumperk [Mährisch Schönberg]. Verwaltungszentrum des Bezirks ist Olomouc. Die Siedlungsstruktur des Kreises ist sehr differenziert, für das Gebiet Hané ist das Übergewicht ländlicher Niederlassungen typisch. Im bergigen Relief der Kreise Šumperk und Jeseník ist die Siedlungsstruktur in kleine Niederlassungen zerstreut.
Der Bezirk Olomouc zeichnet sich durch Höhen- und Klimaunterschiede aus, was sich auch in der wirtschaftlichen Bedeutung seiner beiden unterschiedlichen Teile widerspiegelt. Den Norden des Bezirks bedeckt vor allem der Berggürtel Jeseníky [Altvatergebirge] mit armen Böden und einem rauheren und feuchteren Klima. Der südliche Teil des Bezirks - die Gebiete der Kreise Olomouc, Prostějov und Přerov - ist überwiegend Tiefland und mit seinen fruchtbaren Böden (hochwertige Schwarzerde) und den günstigen Klimabedingungen gehört er zu den fruchtbarsten Teilen der Republik. Es handelt sich um das Gebiet Moravská brána [Mährische Pforte] und Hornomoravský úval [Oberes Marchbecken] (Haná), die seit fernen Zeiten den Verkehrskorridor zwischen dem Süden und Norden Europas bilden, durch den wichtige Verkehrsadern laufen - das Autobahnnetz, die Fernstraße, der Hochgeschwindigkeitsbahnkorridor mit dem wichtigen Eisenbahnknotenpunkt in Přerov.
Die Rohstoffbasis des Bezirks ist arm. Gefördert werden nur Baurohstoffe - Kalkstein in Šumperk und Dekorationsstein im Gebiet Jesenicko.
Hochwertige Böden und die günstigen Klimabedingungen im Gebiet Hané ermöglichen es, Mälzergerste, Weizen und Zuckerrüben anzubauen. Von Bedeutung ist auch der Obst- und Gemüseanbau. In den Gebirgsvorländern und den Berggebieten überwiegen weniger anspruchsvolle Bodenerzeugnisse - Flachs und Weideland.
Die Industrieproduktion knüpft an die landwirtschaftliche Produktion an - Zuckerfabriken, Mälzereien, Konservierungsfabriken usw.). Stark vertreten sind auch der Maschinenbau und die Bekleidungsindustrie.
Die Hänge und der Kamm des Gebirges Jeseníky sind ein gern besuchtes Erholungs- und Fremdenverkehrsgebiet. Der zentrale Bereich Jeseníky hat den Status eines Landschaftsschutzgebietes. Im Bezirk Olomouc befindet sich auch das Landschaftsschutzgebiet Litovelské Pomoraví mit ausgezeichneten Voraussetzungen für Radtouristik. Es handelt sich bspw. um die Klimakurorte Jeseník, Lipová-Lázně, Slatinice, Teplice nad Bečvou, Velké Losiny und Bludov.
Hinsichtlich des Fremdenverkehrs wird das Gebiet des Bezirks Olomouc in diese beiden Tourismusmarketinggebiete untergliedert: Nordmähren und Schlesien und Mittelmähren.
Der Kreis Jeseník ist im Rahmen der Euroregion Praděd in die grenzübergreifende Zusammenarbeit mit den polnischen Regionen eingebunden.


Links
Kontakt
Centrum pro regionální rozvoj ČR
Vinohradská 46
120 00 Praha 2
tel: +420 221 580 201
fax: +420 221 580 284
e-mail: risy@crr.cz